Die Hausapotheke - Apotheke Dörpen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Service

Eine Hausapotheke findet sich immerhin in vier von fünf Haushalten. Eine regelmäßige Überprüfung stellt sicher, dass man im Notfall auch findet, was man sucht

Wie praktisch, wenn man sich bei kleinen Verletzungen oder bei leichten Erkrankungen schnell selbst helfen kann: Mit Hilfe einer gut bestückten Hausapotheke.

Bei Überprüfungsaktionen zeigt sich allerdings immer wieder, dass viele Hausapotheken im Ernstfall wohl nur von geringem Nutzen sind: Verbandmaterialien sind unbrauchbar geworden und die Arzneimittelvorräte sind wahllos zusammengestellt oder überaltert und damit unbrauchbar.

Wenn Sie sicher sein wollen, dass Sie im Fall des Falles auch tatsächlich ein Pflaster, eine Kopfschmerztablette oder ein Mittel gegen Lippenherpes finden, checken Sie Ihre Hausapotheke mindestens einmal jährlich durch. Das Team der Apotheke am Rathaus ist Ihnen gern dabei behilflich. Eine Empfehlung für die Zusammenstellung finden Sie unten.

Beim Durchsehen sollten Sie vor allem das Verfallsdatum achten und alles entsorgen, was überaltert ist. Auch Medikamente und Verbandmaterialien, die dieses Datum noch nicht erreicht haben, können - z.B. durch falsche Lagerung - unbrauchbar geworden sein und gehören ausrangiert. Ausgemusterte Medikamente können Sie zur Entsorgung zu uns bringen.

Kostenloser Service - Check!

Wir helfen Ihnen Ihre Hausapotheke ständig auf dem aktuellsten Stand zu halten. Nur so ist Ihnen Ihre "Kleine Apotheke" im Ernstfall ein optimaler Helfer. Kommen Sie in unsere Apotheke und lassen Sie Ihre Hausapotheke von unseren Fachleuten kostenlos prüfen.   

Alle Medikamente sollten unbedingt mit der zugehörigen Gebrauchsanweisung in der Originalverpackung aufbewahrt werden. Nur so können Sie sich schnell einen Überblick über ihre Zusammensetzung, Wirkung und Dosierung verschaffen.
Reste verschreibungspflichtiger Arzneimittel sollten nicht aufgehoben werden. Diese Medikamente sind jemandem für einen ganz bestimmten, oft akuten Krankheitsfall, verschrieben worden. Keinesfalls sollte ein anderer, der glaubt, an der gleichen Krankheit zu leiden, einfach bei solchen Medikamenten zugreifen. Darum: Reste von verschreibungspflichtigen Präparaten fachgerecht entsorgen.
Gehören Kinder zu Ihrem Haushalt, sollten Sie auch einige speziell für sie geeignete Arzneimittel, z.B. Schmerz- und Fieberzäpfchen in niedrigerer Dosierung, im Hause haben. Wir beraten Sie gern dazu.
Bewahren Sie Ihre abschließbare Hausapotheke am besten an einem trockenen, kühlen Platz (z.B. im Schlafzimmer) auf. Wird irgendetwas entnommen, sollte es gleich ersetzt werden. So können Sie sicher sein, bei Ihrer Suche nach schneller Hilfe stets fündig zu werden.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü